stern-Geschichtstest: Geschichtswissen der Deutschen sehr lückenhaft

Nur jeder dritte Deutsche weiß, dass die Berliner Mauer am 9. November 1989 fiel. Dies ergab eine Umfrage des Hamburger Magazins stern (Heft 50/2008) über das Geschichtswissen der Deutschen. Kaum mehr, nämlich 35 Prozent, können 1949 als Gründungsjahr der Bundesrepublik Deutschland und der DDR benennen. (Passend, dass an beide historischen Daten im kommenden Jahr erinnert wird: Der Fall der Mauer jährt sich zum 20. Mal, die Staatsgründung zum 60. Mal.)


Auch das Jahr des Mauerbaus (1961) wusste nur ein Drittel der Befragten (34 Prozent). Dass der Zweite Weltkrieg 1939 begann, konnten immerhin 61 Prozent angeben, 57 Prozent die Dauer des Ersten Weltkriegs von 1914 bis 1918. Dass der deutsche Überfall auf die Sowjetunion in Stalingrad gescheitert war, wusste dagegen nur noch eine Minderheit von 40 Prozent, dass Preußen als Staat von den Alliierten nach dem Krieg verboten wurde, gar nur jeder zwölfte – und dass es sich bei dem Mann, der in einer Strickjacke Geschichte machte, um Helmut Kohl handelt, 34 Prozent der Deutschen.

Als Persönlichkeit das beste Ergebnis in der historischen Erinnerung erreichte Joschka Fischer: Dass er als hessischer Umweltminister in Turnschuhen vereidigt wurde, wussten 60 Prozent. Dagegen erinnerten sich nur 16 Prozent daran, dass Kurt Georg Kiesinger Kanzler der ersten Großen Koalition von 1966 bis 1969 war.

Ost schlägt West, Alt übertrumpft Jung

Der stern hat bei seinem Wissenstest Geschichte insgesamt 21 Fragen gestellt. Nur fünf der 1001 Befragten, also 0,5 Prozent, konnten alle richtig beantworten, sieben Prozent dagegen keine einzige. Die Ostdeutschen waren dabei den Westdeutschen deutlich überlegen. Im Schnitt beantworteten sie neun Fragen richtig, die Westdeutschen nur 6,7 – und die 14- bis 29-Jährigen aus Ost und West gar nur 4,8 Fragen. Auf neun der 21 Fragen wusste jeweils mehr als die Hälfte der Ostdeutschen die richtige Antwort, die Westdeutschen wussten dagegen nur bei drei Fragen mehrheitlich Bescheid.

Quelle: stern (Vorabmeldung auf stern.de)
(ENDE) geschichtspuls/03.12.2008/mar

Blaetter fuer Genossenschaftsgeschichte
(Ein neues Angebot aus dem GeschichtsPuls-Netzwerk)


    RSS-Grafik
    Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den GeschichtsPuls-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen GeschichtsPuls-Beiträgen versorgt. (Was ist RSS?)

    Und was sagen Sie dazu...?

    Ein Kommentar
    Eigenen Kommentar verfassen »

    1. [...] Bundestagswahlen waren. Die Jugend ist sogar sehr verwirrt und hält die DDR für eine Demokratie. Nur 60% wissen, in welchem Jahr der 2. Weltkrieg begann oder endete – ähnliche Ergebnisse beim 1. [...]

    Einen Kommentar hinterlassen

    RSS-Grafik
    Sie wollen die Diskussion verfolgen? Abonnieren Sie den RSS-Kommentar-Feed...
    (Was ist RSS?)