Online-Portal zur Wahrnehmung der deutschen Einheit

20 Jahre nach dem Mauerfall: Der Herbst 1989, dann die Wiedervereinigung und das Kennenlernen des gesellschaftlichen Alltags in Ost und West. Doch wie sieht es heute aus im vereinigten Deutschland? Zur Wahrnehmung und Bewertung der deutschen Einheit ist jetzt ein Diskussionsportal im Internet gestartet.


Unter unsere-deutsche-einheit.de sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger bis zum 9. Februar 2009 zu einem öffentlichen Dialog eingeladen. Zudem können sie dort ihre persönlichen Geschichten und Bilder zur deutschen Einheit präsentieren und werden nach ihrer Einschätzung zum aktuellen Stand der Wiedervereinigung gefragt:

- Gestern: Was verbinden Sie mit dem 9. November 1989 – dem Tag der Maueröffnung?
- Heute: Wie erleben Sie momentan die deutsche Einheit? Wo befinden wir uns jetzt?
- Morgen: Wann ist die deutsche Einheit erfolgreich vollendet? Was ist noch zu tun?

Ergebnisse des Online-Dialoges fließen in das Forschungsprojekt “Wahrnehmung und Bewertung der deutschen Einheit” ein. Eine Auswahl interessanter Antworten und Bilder soll dabei auch veröffentlicht werden (was wohl auch den vorherigen Anmeldezwang erklärt). Betreut wird das Projekt vom Innovationsverbund Ostdeutschlandforschung, der am Zentrum Technik und Gesellschaft der Technischen Universität Berlin angesiedelt ist. Die Ziele dieses Netzwerks sind die Analyse des gesellschaftlichen Wandels in Ostdeutschland, die Diskussion aktueller Forschungsbefunde und die Identifizierung von offenen Fragen und Defiziten in der Forschung.

Quelle: TU Berlin
(ENDE) geschichtspuls/09.01.2009/mar

Blaetter fuer Genossenschaftsgeschichte
(Ein neues Angebot aus dem GeschichtsPuls-Netzwerk)


    RSS-Grafik
    Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den GeschichtsPuls-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen GeschichtsPuls-Beiträgen versorgt. (Was ist RSS?)

    Und was sagen Sie dazu...?

    Einen Kommentar hinterlassen

    RSS-Grafik
    Sie wollen die Diskussion verfolgen? Abonnieren Sie den RSS-Kommentar-Feed...
    (Was ist RSS?)