Durchschlag von “Schindlers Liste” aufgetaucht

Kurz notiert: In Australien ist jetzt eine Kopie von “Schindlers Liste” mit den Namen von 801 Juden wieder entdeckt worden. Bei der 13seitigen Liste handelt es sich offenbar um Durchschläge der Originalpapiere vom 18. April 1945, die bis heute verschollen sind. Mit dem gegen Ende des Zweiten Weltkrieges angefertigten Dokument rettete der deutsche Industrielle Oskar Schindler Hunderten seiner jüdischen Mitarbeiter und deren Angehörigen das Leben.

Ein weiterer Durchschlag der Originalliste befindet sich übrigens im Holocaust-Museum Yad Vashem in Israel und ist auch online anzuschauen: Schindlers Liste vom 18. April 1945 (.pdf-Datei)

Mehr zu Oskar Schindler und seine Liste:
Durchschlag von “Schindlers Liste” in Australien entdeckt (NZZ Online)
“Schindlers Liste” aufgetaucht – Fund im Keller (FAZ.net)
Oskar Schindler – Biografie (judentum-projekt.de)
Oskar Schindler – Biografie (wikipedia)
Infos zum Film: “Schindlers Liste” (wikipedia)

Quelle: siehe Links
(ENDE) geschichtspuls/07.04.2009/mar

Blaetter fuer Genossenschaftsgeschichte
(Ein neues Angebot aus dem GeschichtsPuls-Netzwerk)


    RSS-Grafik
    Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den GeschichtsPuls-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen GeschichtsPuls-Beiträgen versorgt. (Was ist RSS?)

    Und was sagen Sie dazu...?

    Einen Kommentar hinterlassen

    RSS-Grafik
    Sie wollen die Diskussion verfolgen? Abonnieren Sie den RSS-Kommentar-Feed...
    (Was ist RSS?)