Internationaler Museumstag 2009: “Museen und Tourismus”

Am Sonntag, 17. Mai 2009, begehen die deutschen Museen den Internationalen Museumstag. Das Ereignis, das auf die Vielfalt der Museumslandschaft aufmerksam macht, jährt sich mittlerweile weltweit zum 32. Mal. Bundesweit sind etwa 6.500 Museen aufgerufen, mit Sonderführungen, Workshops, Wettbewerben oder einem Blick hinter die Kulissen ihren Besuchern die verschiedenen Aufgabenfelder und Sammlungen von Museen zu zeigen.

ANZEIGE

In diesem Jahr steht der Museumstag unter dem Motto “Museen und Tourismus”. Museen als touristisches Ziel, Reisen als Thema im Museum, Museen und Massentourismus, Begegnungen von Kulturen, nicht nur auf Reisen, sondern innerhalb des Museums – das sind nur einige der dabei möglichen Aspekte. Verpflichtend ist das Thema allerdings nicht. In Berlin nutzt beispielsweise das Deutsche Historische Museum den Anlass, unter dem eigenen Motto “Hauptsache Geschichte” (und bei freiem Eintritt) seine Schätze von der Antike bis zum 20. Jahrhundert zu präsentieren. Für Sehbehinderte besteht zudem die Möglichkeit ausgewählte Exponate zu ertasten.

Alle teilnehmenden Museen und ihre Aktionen können in der bundesweiten Internet-Datenbank unter www.museumstag.de recherchiert werden.

Zum Auftakt des Internationalen Museumstages findet am Vorabend, 16. Mai 2009, erneut die Europäische Nacht der Museen statt.

Quelle: museumstag.de
(ENDE) geschichtspuls/07.05.2009/mar

Blaetter fuer Genossenschaftsgeschichte
(Ein neues Angebot aus dem GeschichtsPuls-Netzwerk)


    RSS-Grafik
    Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den GeschichtsPuls-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen GeschichtsPuls-Beiträgen versorgt. (Was ist RSS?)

    Und was sagen Sie dazu...?

    Einen Kommentar hinterlassen

    RSS-Grafik
    Sie wollen die Diskussion verfolgen? Abonnieren Sie den RSS-Kommentar-Feed...
    (Was ist RSS?)