Martin Luther twittert (jetzt auch)

Kurz notiert: Eigentlich ist der Reformator Martin Luther ja schon fast 500 Jahre tot. Doch das hält ihn offenbar nicht davon ab, jetzt bei Twitter aktiv zu werden – und zwar unter dem sinnigen Namen „thesenanschlag“. In den zahlenmäßig noch sehr überschaubaren Kurzmeldungen geht es um Neuigkeiten aus den verschiedenen Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt.

Goethes Briefe an Charlotte von Stein sind online

Kurz notiert: Mit Goethes Briefe an Charlotte von Stein ist einer der wertvollsten Handschriftenbestände des Weimarer Goethe- und Schiller-Archivs ab sofort über das Internet zugänglich. Sie sind an das elektronische Repertorium sämtlicher derzeit bekannter Goethe-Briefe angebunden, das bereits 2000 im Internet veröffentlicht wurde. Gleichzeitig ergänzen die Handschriften-Digitalisate die im Entstehen begriffene neue historisch-kritische Gesamtausgabe der Goethe-Briefe, wie die Klassik Stiftung Weimar mitteilt.

Deutscher Familiennamenatlas: Zweiter Band erschienen

Ein Jahr nach dem ersten ist jetzt auch der zweite Band des Deutschen Familiennamenatlas erschienen. Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Mainz haben mit diesem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekt den Bestand und die Verbreitung der Familiennamen in der Bundesrepublik Deutschland auf dem Stand von 2005 festgehalten. Namenkundlern, Sprachhistorikern und Familienforschern steht damit ein weiteres Nachschlagewerk zur Verfügung.

GEO Epoche: "Die Macht der Habsburger"

Die neue Ausgabe von GEO Epoche (Nr. 46/2010) steht ganz im Zeichen der Habsburger – einer Dynastie, die mehr als ein halbes Jahrtausend lang die Geschicke Europas bestimmt hat. Auf 172 Seiten erzählt das Geschichtsmagazin vom Aufstieg einer Schweizer Adelsfamilie zur mächtigsten Dynastie Europas, von kluger Heiratspolitik und wahnsinnigen Thronfolgern, von zahlreichen Kriegen und dem langen Niedergang der k.u.k.-Monarchie unter Kaiser Franz Joseph bis hin zum Untergang seines Reiches infolge des Ersten Weltkrieges.

"Land unter!": Klaus Stuttmanns Karikaturen-Rückschau 2010

Rechtzeitig zum Jahresausklang ist das neue Karikaturenbuch von Klaus Stuttmann erschienen. Darin lässt der Zeichner in seiner unnachahmlichen Manier die Themen, Ereignisse und Persönlichkeiten des Jahres 2010 Revue passieren: von Afghanistan und Atomkraft bis „Deutschland schafft sich ab“ und „Stuttgart 21“, von Angela bis Sarrazin, von Obama bis Westerwelle – im Ergebnis steht der etwas andere Jahresrückblick und vielleicht auch noch das passende Weihnachtsgeschenk für den ein oder anderen…

Besucherzahlen deutscher Museen 2009

Die deutschen Museen konnten im vergangenen Jahr insgesamt 106.820.203 Besucher begrüßen. Das sind 1,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Gleichzeitig markiert der Wert die zweithöchste Besuchszahl seit Beginn der Erhebung im Jahr 1981, wie das Institut für Museumsforschung der Staatlichen Museen zu Berlin in Kooperation mit dem Deutschen Museumsbund e.V. berichtet. Die tatsächliche Zahl liegt jedoch noch höher, da knapp ein Viertel der deutschen Museen keine Besucherzahlen für 2009 gemeldet haben.

Willy Brandt und der Kniefall in Warschau

Warschau am 7. Dezember 1970: Bundeskanzler Willy Brandt legt einen Kranz am Mahnmal für den Aufstand im Warschauer Ghetto nieder. Er rückt die schwarz-rot-goldene Schleife zurecht, tritt einige Schritte zurück und sinkt plötzlich im stillen Gedenken auf die Knie – eine Geste, die um die Welt ging. „Unter der Last der jüngsten Geschichte tat ich, was Menschen tun, wenn die Worte versagen. So gedachte ich Millionen Ermordeter“, wird Brandt später sagen.

Konzept für deutsch-polnisches Geschichts-Lehrbuch vorgestellt

Bildungspolitiker aus Deutschland und Polen haben ein Konzept für das bereits im Dezember 2007 von den Außenministern beider Länder angeregte deutsch-polnische Geschichtsbuch vorgestellt. Der erste Band soll voraussichtlich im Jahr 2013 erscheinen. Vorbild ist ein bereits 2006 veröffentlichtes deutsch-französisches Lehrbuch.

BStU: Roland Jahn soll Birthler-Nachfolger werden

Der Bürgerrechtler und Journalist Roland Jahn soll neuer Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (BStU) werden. Einen entsprechenden Vorschlag hat das Bundeskabinett dem Deutschen Bundestag unterbreitet. Die Amtszeit der aktuellen Bundesbeauftragten Marianne Birthler endet im März 2011.

Super Illu-DVD 2010/2011: Die schönsten DFF-Filme und Episoden

Bereits seit zwei Monaten läuft die mittlerweile sechste DVD-Staffel der Super Illu-Reihe „Unsere schönsten DEFA-Filme“ – und anlässlich des 20. Jubiläums der Zeitschrift gibt es diesmal auch zwei Filme pro Ausgabe. Im Fokus jeder DVD steht jeweils ein Schauspieler, der in zwei Spielfilmen bzw. in Episoden von sehr beliebten DDR-Fernsehserien zu sehen ist, darunter unter anderem Angelica Domröse, Armin Mueller-Stahl, Peter Sodann oder Renate Blume. Die DVDs gibt es jeweils zum Monatsanfang als Beilage zu den regulären Super Illu-Heften.