Melitta: Firmengründung vor 100 Jahren

Kurz notiert: Das Familienunternehmen Melitta feiert ein ganz besonderes Jubiläum. Vor einhundert Jahren, am 15. Dezember 1908, meldete Melitta Bentz – Hausfrau und findige Kaffeeliebhaberin – die Firma “M. Bentz” beim Dresdner Gewerbeamt an.


Ihre Unternehmensidee war so einfach wie genial – nämlich eine Methode zu erfinden, Kaffee bekömmlicher zu machen. Eine alte Blechdose, deren Boden sie mit Hammer und Nagel durchlöcherte sowie das zurechtgeschnittene Löschpapier aus dem Schulheft ihres Sohnes, brachten die ersehnte Lösung: Kaffeefilter und Filterpapier waren geboren, Kaffeesatz und bitterer Geschmack hatten keine Chance mehr. Am 11. Juni 1908 wurde der Gebrauchsmusterschutz für diese zukunftsweisende Erfindung beantragt, dem bereits am 8. Juli desselben Jahres die Patenterteilung folgte.

Mehr zum Jubiläum hatte ich bereits hier geschrieben: Kaffeegenuss: 100 Jahre Melitta

Weitere Informationen gibt’s zudem auf der Jubiläums-Homepage: melitta100.de.

Quelle: Melitta
(ENDE) geschichtspuls/15.12.2008/mar

Blaetter fuer Genossenschaftsgeschichte
(Ein neues Angebot aus dem GeschichtsPuls-Netzwerk)


    RSS-Grafik
    Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den GeschichtsPuls-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen GeschichtsPuls-Beiträgen versorgt. (Was ist RSS?)

    Und was sagen Sie dazu...?

    Einen Kommentar hinterlassen

    RSS-Grafik
    Sie wollen die Diskussion verfolgen? Abonnieren Sie den RSS-Kommentar-Feed...
    (Was ist RSS?)