Holocaust-Dokumente aus US-Nationalarchiven online

Kurz notiert: Nur noch bis zum Jahresende kann man beim US-amerikanischen Archiv-Digitalisierungsanbieter Footnote die wohl weltweit größte Sammlung von eingescannten Holocaust-Dokumenten und Bildern aus den Nationalarchiven in Washington und Lindon kostenlos einsehen. Die über eine Million Unterlagen umfassen unter anderem Register und Todeslisten der Konzentrationslager in Dachau, Mauthausen, Auschwitz und Flossenburg, Dokumente über Raubgut aus jüdischem Besitz sowie Akten der Nürnberger Kriegsverbrecherprozesse.

Hier geht’s zu den Holocaust-Dokumenten: The Holocaust Collection.

Ab Januar 2010 sollen die Seiten mit Millionen von Namen und 26.000 Fotos aus den US-Nationalarchiven leider nur noch kostenpflichtig nutzbar sein.

Quelle: Footnote-Blog / Dokumentationsarchiv (Danke Alex, für den Hinweis)
(ENDE) geschichtspuls/15.12.2009/mar


ANZEIGE


RSS-Grafik
Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den GeschichtsPuls-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen GeschichtsPuls-Beiträgen versorgt. (Was ist RSS?)

Und was sagen Sie dazu...?

3 Kommentare
Eigenen Kommentar verfassen »

  1. [...] Holocaust-Dokumente aus US-Nationalarchiven online | GeschichtsPuls geschichtspuls.de/art1419-holocaust-dokumente-aus-us-nationalarchiven-online – view page – cached Noch bis zum Jahresende kann man beim Archiv-Digitalisierungsanbieter Footnote die wohl weltweit größte Sammlung von eingescannten Holocaust-Dokumenten und Bildern aus den US-Nationalarchiven… Read moreNoch bis zum Jahresende kann man beim Archiv-Digitalisierungsanbieter Footnote die wohl weltweit größte Sammlung von eingescannten Holocaust-Dokumenten und Bildern aus den US-Nationalarchiven kostenlos einsehen. Die über eine Million Unterlagen umfassen unter anderem Register und Todeslisten aus verschiedenen Konzentrationslagern, Dokumente über Raubgut aus jüdischem Besitz sowie Akten der Nürnberger Kriegsverbrecherprozesse. View page [...]

  2. [...] notiert: Wie schon drüben beim GeschichtsPuls berichtet wurde, kann man noch bis zum Jahresende beim Archiv-Dienstleister Footnote die weltweit [...]

  3. [...] This post was Twitted by juergen_brueck [...]

Einen Kommentar hinterlassen

RSS-Grafik
Sie wollen die Diskussion verfolgen? Abonnieren Sie den RSS-Kommentar-Feed...
(Was ist RSS?)