Web-Fundstück der Woche

Doku-Film: Berlin Prenzlauer Berg 1990

Im lesenswerten Gemeinschaftsblog “findingberlin.com” wurde diese Woche auf ein interessantes Zeitdokument aufmerksam gemacht: “Berlin-Prenzlauer Berg – Begegnungen zwischen dem 1. Mai und dem 1. Juli 1990″ der in diesem Jahr verstorbenen Potsdamer Dokumentarfilmerin Petra Tschörtner. Der Film porträtiert das Leben rund um die Eberswalder Straße kurz vor der Währungsunion, die Stimmung im Kiez schwankt zwischen Aufbruch und Unbehagen über das Neue.


(eingebunden via vimeo)

Das Grau der DDR ist noch gut greifbar (was nicht nur am Schwarz-Weiß-Format des Films liegt) – “aber jetzt darf wieder gelacht werden”, wie es eine sympathische ältere Dame beim Interview in einer Kneipe schön auf den Punkt bringt. Ein sehr sehenswertes Stück Zeitgeschichte, nicht nur für alle, die dort mal gewohnt haben oder heute dort leben…

Weiterführende Informationen zum Film:


Quelle: findingberlin.com” (aufgeschnappt via Kraftfuttermischwerk)
(Ende) geschichtspuls/20.09.2012/mar

Blaetter fuer Genossenschaftsgeschichte
(Ein neues Angebot aus dem GeschichtsPuls-Netzwerk)


    RSS-Grafik
    Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den GeschichtsPuls-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen GeschichtsPuls-Beiträgen versorgt. (Was ist RSS?)

    Und was sagen Sie dazu...?

    2 Kommentare
    Eigenen Kommentar verfassen »

    1. Wer ist eigentlich der Fotograf aus der 35.-37. Minute? Wäre ja spannend zu wissen, ob es von ihm eventuell einen Bildband aus dieser Zeit gibt. Weiß jemand mehr?

    2. [...] Geschichtspuls Gefällt mir:Gefällt mirSei der Erste dem dies [...]

    Einen Kommentar hinterlassen

    RSS-Grafik
    Sie wollen die Diskussion verfolgen? Abonnieren Sie den RSS-Kommentar-Feed...
    (Was ist RSS?)