Lesestoff

“Capital History”: Neues Magazin zur Wirtschaftsgeschichte

Capital History – Cover der ersten Ausgabe“Capital History”: Das Cover der ersten Ausgabe

Kurz notiert: Das Wirtschaftsmagazin “Capital” hat seine Markenfamilie um das neu entwickelte Sonderheft “Capital History” erweitert. Die erste (Anfang November 2014 erschienene) Ausgabe widmet sich auf 120 Seiten den großen Krisen der Weltwirtschaft aus fünf Jahrhunderten – von den Habsburger Kaisern bis zu den Dotcom-Flops der New Economy. Das neue Magazin ist mit einer Auflage von 30.000 Exemplaren gestartet. Zudem steht es auch als eMagazine und eBook zur Verfügung.

Das gedruckte Heft ist zum Preis von 9,50 Euro erhältlich. Das in Kooperation mit dem Dienstleister Bookwire entwickelte eBook läuft gegen Zahlung von 4,99 Euro auf allen gängigen E-Readern wie Tolino, Kindle und anderen. Zusätzlich zum eBook ist das “Capital History”-eMagazine als Sonderausgabe der “Capital”-iPad-App und als Single-App erhältlich. Das eMagazine kostet 7,99 Euro.


Quelle / Bild: Gruner + Jahr
(Ende) geschichtspuls/24.11.2014/mar
(Crosspost von GeschichtsKombinat)

Blaetter fuer Genossenschaftsgeschichte
(Ein neues Angebot aus dem GeschichtsPuls-Netzwerk)


    RSS-Grafik
    Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den GeschichtsPuls-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen GeschichtsPuls-Beiträgen versorgt. (Was ist RSS?)

    Und was sagen Sie dazu...?

    Einen Kommentar hinterlassen

    RSS-Grafik
    Sie wollen die Diskussion verfolgen? Abonnieren Sie den RSS-Kommentar-Feed...
    (Was ist RSS?)