Genealogie

Einsteiger-Video: Ahnenforschung mit dem Computer

Kurz notiert: In einem Beitrag für das EinsPlus-Magazin “in.puncto” hat Jens Freitag einen ersten Überblick darüber gegeben, wie Interessierte Computer und Internet für die eigene Ahnenforschung nutzen können. Konkret empfiehlt er die Stammbaum-Programme “Family Treemaker” bzw. “Mac-Stammbaum” sowie das umfangreiche Webangebot von Genealogy.net (trotz des Namens deutschsprachig).

Den Mitschnitt aus der Sendung vom 5. Oktober 2010 gibt es noch in der ARD-Mediathek sowie (vielleicht noch etwas länger) auch bei YouTube:


Quelle: Jens Freitag (die-computerecke.net) via Archivalia
(Ende) geschichtspuls/12.10.2010/mar

Blaetter fuer Genossenschaftsgeschichte
(Ein neues Angebot aus dem GeschichtsPuls-Netzwerk)


    RSS-Grafik
    Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den GeschichtsPuls-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen GeschichtsPuls-Beiträgen versorgt. (Was ist RSS?)

    Und was sagen Sie dazu...?

    Ein Kommentar
    Eigenen Kommentar verfassen »

    1. Vielen Dank für den Beitrag! Bin eben darauf gestoßen und habe in der im Video erwähnten Datenbank mit Bremer Auswanderer-Passagierlisten nach den Nachnamen von zwei ausgewanderten männlichen Verwandten gesucht. Die nicht gefunden, aber zwei Frauen von meinem Heimatort mit demselben Nachnamen, mit denen ich vermutlich dann auch verwandt bin (Input für zuhause, wer das denn war). Ist ein tolles Projekt.

      Jürgen Kunz

    Einen Kommentar hinterlassen

    RSS-Grafik
    Sie wollen die Diskussion verfolgen? Abonnieren Sie den RSS-Kommentar-Feed...
    (Was ist RSS?)