Kurz notiert

Genossenschaftsidee ist Kulturerbe der Menschheit

By | 1. Dezember 2016

Das Unesco-Komitee für Immaterielles Kulturerbe hat auf seiner jährlichen Tagung 16 traditionelle Fertigkeiten und Wissensformen neu in die „Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit“ aufgenommen. Neben dem Rumba aus Kuba, der belgischen Bierkultur oder dem ägyptischen Stockkampf gehört jetzt auch die Idee und Praxis der deutschen Genossenschaften zum kulturellen Welterbe. Die Aufnahme des ersten Vorschlags aus Deutschland ist auch eine Würdigung des Erbes von Friedrich Wilhelm Raiffeisen und Hermann Schulze-Delitzsch.
Mehr zum Thema:


Quelle: siehe Links
(Ende) geschichtspuls/01.12.2016/mar