Workshop: Europäische Wollstädte – europäische Textilstädte

Anlässlich der Ausstellung “Europäische Wollstädte” lädt das Westsächsische Textilmuseum in Crimmitschau am 18. und 19. Januar 2008 zu einem Workshop ein. Die Veranstaltung unter dem Thema “Europäische Wollstädte – europäische Textilstädte” will die Veränderungen in mitteleuropäischen Gewerbelandschaften und -städten beleuchten, die mit der Entwicklung der Textilindustrie einhergingen. Darüber hinaus soll ein intensiver Erfahrungsaustausch zur künftigen Profilierung des Textilmuseums erfolgen.


Auf dem Programm stehen unter anderem folgende Vorträge:

Industrialisierung in Westsachsen
(Michael Mitzschke, Crimmitschau, TU Chemnitz)

Gedanken zum Übergang von der Gewerbe- zur Industrielandschaft im Vogtland
(Dr. Michael Hammer, Lengefeld i. V. – angefragt)

Textilstadt Brno – Entwicklung, Urbanismus und historisches Gedächtnis
(Dr. Lukáš Fasora, Masaryk-Universität Brno)

Aachen als Textilstandort
(Martin Schmidt, Düsseldorf)

Zur Europäisierung von Museen. Das Westsächsische Textilmuseum Crimmitschau im europäischen Kontext
(Ines Keske, Universität Leipzig)

Zum Umgang mit der Fotografie. Fotografie und die Darstellung von Geschichte
(Wolfgang Hesse, Dresden)

Know How-Transfer: Textiltechnik im Museum und der Wechsel der Generationen
(Achim Dresler, Sächsisches Industriemuseum Chemnitz)

Textile Überlieferung: Erfahrungen Erhaltung, bei der Forschung, bei der Gestaltung
und bei der Qualität der Vorführungen
(Claus Beier, Sächsisches Industriemuseum Chemnitz)

Industriemuseen im Rheinland und in Westfalen
(Prof. Dr. Gisela Weiß, HTWK Leipzig)

Das komplette Programm und Informationen zur Anmeldung finden Sie HIER.


Die Ausstellung

Die an den Universitäten Lille (Frankreich) und Padua (Italien) konzipierte Wanderausstellung – die auf ihrem Weg durch Europa an jedem Ausstellungsstandort um regionale Aufnahmen erweitert wird – ist noch bis Ende Januar 2008 in Crimmitschau zu sehen. Sie gewährt Einblicke in die Arbeits- und Lebenswelt, Architektur und industrielle Entwicklung bedeutender Wollstädte in Frankreich, Italien, den Niederlanden, Belgien und Großbritannien und zeigt Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Vergleich mit der Tuchstadt Crimmitschau und anderen ausgewählten Textilstädten Westsachsens.

Zur Ausstellung im Westsächsischen Textilmuseum ist auch eine Begleitpublikation erschienen: Europäische Wollstädte. Ansichten aus Crimmitschau, Biela, Elbeuf, Eupen, Fourmies, Glauchau, Lodz, Louviers, Meerane, Oberleutensdorf (Horni Litvinov), Roubaix, Schio, Sedan, Silberstraße, Tourcoing, Valdagno, Verviers, Werdau, Wolkenburg, herausgegeben von Claudia Schindler / Westsächsisches Textilmuseum Crimmitschau, 79 Seiten, zahlr. schw.-w. Abb., ISBN: 978-3-934512-17-7, 12,50 Euro


Quelle: Westsächsisches Textilmuseum
(ENDE) geschichtskombinat/04.01.2008/mar

Blaetter fuer Genossenschaftsgeschichte
(Ein neues Angebot aus dem GeschichtsPuls-Netzwerk)


    RSS-Grafik
    Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den GeschichtsPuls-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen GeschichtsPuls-Beiträgen versorgt. (Was ist RSS?)

    Und was sagen Sie dazu...?

    Einen Kommentar hinterlassen

    RSS-Grafik
    Sie wollen die Diskussion verfolgen? Abonnieren Sie den RSS-Kommentar-Feed...
    (Was ist RSS?)