450 Jahre Bayrische Staatsbibliothek

Eine der bedeutendsten europäischen Universalbibliotheken wird dieses Jahr 450 Jahre alt: die Bayerische Staatsbibliothek. Gegründet wurde sie 1558 von Herzog Albrecht V. als Münchener Hofbibliothek der Wittelsbacher.

Bayrische Staatsbibliothek
Bayrische Staatsbibliothek

Dank Zukäufen wie der Bibliothek von Johann Jakob Fugger im Jahr 1571 oder der kurpfälzischen Hofbibliothek des Kurfürsten Karl Theodor 1803-1804 sowie der Übernahme zahlreicher Bibliotheken von Klöstern und geistlichen Fürstentümern kommt es zu einem schnellen Bestandswachstum. Unterstützt wird dies durch das bayrische Pflichtabgabegesetz von 1663, wonach von jeder in Bayern erscheinenden Publikation mindestens ein Exemplar an die Bibliothek übergeben werden muss.

Um 1910 wandelt sich die Bibliothek zu einer Gebrauchsbibliothek. Es entstehen Publikumskataloge, die Öffnungszeiten verlängern sich. 1919 wird die Münchener Hofbibliothek in Bayrische Staatsbibliothek umbenannt. Während des Zweiten Weltkrieges wird das 1832 bis 1843 erbaute Bibliotheksgebäude zu 85 Prozent zerstört, ebenso wie rund ein Viertel des Bestandes. Der Wiederaufbau der Bibliothek wird erst 1970 mit dem wiedererrichteten Südflügel beendet. Zwei Jahre später wird mit der elektronischen Katalogisierung der Zeitschriftensammlung die Elektronische Datenverarbeitung eingeführt; 1993 der internetgestützte Benutzerkatalog (OPAC) freigegeben. Mittlerweile sind über das Internet alle Bestände ab dem Erscheinungsjahr 1500 recherchierbar.

Jubiläums-Veranstaltungen

Das Jubiläum soll würdig gefeiert werden: Das ganze Jahr über finden zahlreiche Veranstaltungen in der Bayerischen Staatsbibliothek statt. Einen aktuellen Überblick über alle Termine und Angebote gibt’s unter bsb-450jahre.de. Hier ein kleiner Auszug aus dem verbleibenden Programm:

  • Schatzkammerausstellung: Die Ottheinrich-Bibel (zu sehen vom 10. Juli bis 10. August 2008)
  • Schatzkammerausstellung: Karten, Kriege, Kurfürsten. Atlanten der “Mannheimer Palatina” (zu sehen vom 18. August bis 14. September 2008)
  • Schatzkammerausstellung: Königliche Geschenke. Ludwig I. und seine Hof- und Staatsbibliothek (zu sehen vom 10. Juli bis 10. August 2008)
  • Tag der offenen Tür in der Bayrischen Staatsbibliothek am 11. Oktober 2008
  • Vortrag: Das Königsgebetsbuch für Otto III. (10. September 2008, 19oo Uhr)
  • Vortrag: Johann Albrecht von Widmannstetter – Gelehrter, Büchersammler, Diplomat (22. Oktober 2008, 18oo Uhr)

  • Mit Quellen der Bayrischen Staatsbibliothek
    Foto: Bayrische Staatsbibliothek
    (ENDE) geschichtspuls/30.06.2008/mar

    Blaetter fuer Genossenschaftsgeschichte
    (Ein neues Angebot aus dem GeschichtsPuls-Netzwerk)


      RSS-Grafik
      Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den GeschichtsPuls-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen GeschichtsPuls-Beiträgen versorgt. (Was ist RSS?)

      Und was sagen Sie dazu...?

      Ein Kommentar
      Eigenen Kommentar verfassen »

      1. [...] Staatsbibliothek setzt die Ausstellungen von Spitzenstücken aus ihrem Bestand anlässlich ihres 450. Geburtstages fort. Vom 18. August bis zum 14. September 2008 präsentiert sie in ihrer Schatzkammer unter dem [...]

      Einen Kommentar hinterlassen

      RSS-Grafik
      Sie wollen die Diskussion verfolgen? Abonnieren Sie den RSS-Kommentar-Feed...
      (Was ist RSS?)