Abschied vom Flughafen Tempelhof

Am Donnerstag (30. Oktober 2008) wurde nach 85 Jahren auf dem Berliner Flughafen Tempelhof der Betrieb eingestellt. Ergänzend zum Rückblick auf die Geschichte des Flughafens gibt’s hier als kleinen Abschiedsgruß noch eine kleine Informationssammlung rund um den Cityairport. (Weitere Hinweise sind gerne willkommen.)

Beiträge zum Flughafen Tempelhof:
1 – Geschichte des Flughafens
2 – Informationssammlung zum Abschied

Flughafen Tempelhof In der ZDF Mediathek gibt es einen Beitrag zur Einstellung der zivilen Luftfahrt in Tempelhof 1975 nach dem Bau des neuen Flughafens Berlin-Tegel, verbunden mit einem geschichtlichen Rückblick (aus dem ZDF-Länderspiegel vom 26. April 2008). Der Beitrag schließt mit dem damalig weitblickenden Satz: “Am 1. September um 0.00 Uhr gehen für die Zivilluftfahrt zumindest vorläufig in Tempelhof die Lichter aus.” (Tatsächlich wurde der Flughafen zehn Jahre später wieder für den Geschäftsreiseverkehr geöffnet.)


Weitere Videos
Interviewreihe mit Gail Halvorsen, Candy-Pilot während der Luftbrücke
Filmreihe zum Flughafen Tempelhof – Beschreibung der Geschichte sowie möglicher Maßnahmen zur Rekultuvierung Tempelhofs anhand der geschlossenen Flughäfen Kai Tak, Meigs Field und München-Riem
Frontal21: Friedbert Pflüger – Der Held von Tempelhof


Was wird aus dem Flughafengelände?

Wie sieht die weitere Nutzung des 380 Hektar großen Areals mit dem knapp 300.000 Quadratmeter großen Abfertigungsgebäude aus? Vorschläge hierzu gibt es reichlich, die Entscheidung steht jedoch noch aus. Hier eine kleine Übersicht einiger Ideen:

- Die Pläne des Berliner Senats sehen am Rand des Geländes einen Park mit Wohnhäusern vor. Das Abfertigungsgebäude soll für Firmen und Kulturangebote erschlossen werden;
- Konzentrierung der rund 3,3 Millionen Bücher und anderer Medien der Berliner Zentral- und Landesbibliothek (die derzeit auf drei Standorte verteilt ist);
- Neubau eines Fußballstadions für den Bundesligist Hertha BSC Berlin (Ziel ist eine bessere Atmosphäre als im weitläufigen Berliner Olympiastadion sowie eine bessere Verkehrsanbindung “im Herzen der Stadt”);
- Nutzung als weiterer Museumsstandort, beispielsweise für eine Luftfahrt-Außenstelle des Deutschen Technikmuseums, das bislang in Berlin-Gatow ansässige Luftwaffenmuseum der Bundeswehr oder das Alliierten-Museum in Berlin-Dahlem. Gerade bei letzteren lockt eine zentralere Lage und ein besserer Schutz für zahlreiche, bislang im Freien der Witterung ausgesetzter Exponate;
- Nutzung als dritter Filmstandort in der Hauptstadtregion (neben Potsdam-Babelsberg und Berlin-Adlershof). Nach Ansicht von Studio-Babelsberg-Chef Carl Woebcken könnten zwei Hangars zu Filmateliers umgebaut, ein dritter für den Kulissenbau genutzt werden.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hat zudem einen Ideen-Wettbewerb fausgeschrieben. Noch bis zum 5. Januar 2009 können Vorschläge zur Nachnutzung auf der Seite projektaufruf-tempelhof.de eingereicht werden.


Bücher/DVD über den Flughafen Tempelhof

.



Bilder aus Vergangenheit und Zukunft

Bilder vom Flughafen Tempelhof (berlin.de)
Bilder aus Vergangenheit und Zukunft (mit Impressionen künftiger Nutzungsprojekte – Berliner Zeitung)
Fotos von einer Flughafen-Führung (fotos-berlin24.de)


Bild: Günter Wicker / Berliner Flughäfen
(ENDE) geschichtspuls/28.10.2008/mar

Blaetter fuer Genossenschaftsgeschichte
(Ein neues Angebot aus dem GeschichtsPuls-Netzwerk)


    RSS-Grafik
    Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den GeschichtsPuls-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen GeschichtsPuls-Beiträgen versorgt. (Was ist RSS?)

    Und was sagen Sie dazu...?

    Ein Kommentar
    Eigenen Kommentar verfassen »

    1. Beim Tagesspiegel hat man auch eine Artikelserie, die bis zur Schließung regelmäßig was zu Tempelhof bringt:

      http://www.tagesspiegel.de/berlin/Berliner-Flughaefen-Flughafen-Tempelhof-Tempelhof-Serie;art1050,2639012

    Einen Kommentar hinterlassen

    RSS-Grafik
    Sie wollen die Diskussion verfolgen? Abonnieren Sie den RSS-Kommentar-Feed...
    (Was ist RSS?)