Vortragsreihe: 60 Jahre Grundgesetz (KIT)

Am 23. Mai 1949 trat das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland in Kraft. Im Vorfeld des sechzigsten Jahrestages erinnert das Colloquium Fundamentale am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit der Vortragsreihe “60 Jahre Grundgesetz – Verfassung mit Anspruch und Wirklichkeit” an die bewegte Entstehungsgeschichte der zunächst als Provisorium für ein geteiltes Land gedachten Grundordnung. Zugleich fragen ausgewiesene Kenner aus Wissenschaft, Politik, Rechtsprechung und Publizistik danach, wie das Grundgesetz die bundesrepublikanische Lebenswirklichkeit geprägt hat und welche Veränderungen es seinerseits erfahren hat.

Zum Auftakt am 6. November 2008 spricht der Präsident des Bundesverfassungsgerichts Hans-Jürgen Papier über “Verfassung und Verfassungswandel”. Den Schlusspunkt am 29. Januar kommenden Jahres setzt Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble. Alle Vorträge sind öffentlich und kostenlos und finden – jeweils donnerstags um 18.00 Uhr – auf dem Gelände der Universität statt. Hier die Vortragstermine im Überblick

06.11.2008, 18.00 Uhr
“Verfassung und Verfassungswandel”
Prof. Dr. Dres. h. c. Hans-Jürgen Papier, Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Karlsruhe
Ort: Tulla-Hörsaal, Englerstraße 11, Geb. 11.40

13.11.2008, 18.00 Uhr
“Die Geschichtlichkeit des Grundgesetzes”
Prof. em. Dr. Gerd Roellecke, Universität Mannheim
Ort: Engesser-Hörsaal, Otto-Ammann-Platz 1, Geb. 10.81

20.11.2008, 18.00 Uhr
“(Kultur)Relativismus in der Verfassung?”
Prof. Dr. Michael Anderheiden, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Prof. Dr. Keebet von Benda-Beckmann, Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung (angefragt)
Ort: Engesser-Hörsaal, Otto-Ammann-Platz 1, Geb. 10.81

27.11.2008, 18.00 Uhr
“Das Grundgesetz und die Menschenwürde”
Christian Bommarius, Berliner Zeitung
Ort: Engesser-Hörsaal, Otto-Ammann-Platz 1, Geb. 10.81

15.01.2009, 18.00 Uhr
“Das Grundgesetz unter Druck von innen und außen”
Prof. em. Dr. Uwe Wesel, Freie Universität Berlin
Ort: Engesser-Hörsaal, Otto-Ammann-Platz 1, Geb. 10.81

22.01.2009, 18.00 Uhr
“Menschenrechte – Konventionen und Wirklichkeit” (Podiumsdiskussion)
Dr. h. c. Renate Jaeger (Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, Straßburg), Alexander Hülle (Amnesty International Deutschland), Prof. Dr. Doris König (M.C.L., Bucerius Law School, Hamburg)
Ort: Engesser-Hörsaal, Otto-Ammann-Platz 1, Geb. 10.81

29.01.2009, 18.00 Uhr
“60 Jahre Grundgesetz: Verfassungsanspruch und Wirklichkeit”
Dr. Wolfgang Schäuble MdB, Bundesminister des Innern
Ort: AudiMax, Straße am Forum 1, Geb. 30.98

Das Colloquium Fundamentale ist eine der zentralen Vortragsreihen am KIT. Es wird in jedem Semester veranstaltet und stellt ein interdisziplinäres Thema in Form von Vorträgen, Streitgesprächen und Podiumsdiskussionen in den Mittelpunkt. Jeweils im Wintersemester wird ein Thema von gesellschaftspolitischer Relevanz fokussiert. Im Sommersemester steht dagegen ein Forschungsbereich und seine Wechselwirkung mit der Gesellschaft auf dem Programm.

Quelle: KIT
(ENDE) geschichtspuls/30.10.2008/mar

Blaetter fuer Genossenschaftsgeschichte
(Ein neues Angebot aus dem GeschichtsPuls-Netzwerk)


    RSS-Grafik
    Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den GeschichtsPuls-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen GeschichtsPuls-Beiträgen versorgt. (Was ist RSS?)

    Und was sagen Sie dazu...?

    Einen Kommentar hinterlassen

    RSS-Grafik
    Sie wollen die Diskussion verfolgen? Abonnieren Sie den RSS-Kommentar-Feed...
    (Was ist RSS?)