Neue Studie: Die große Sehnsucht nach der DDR

Kurz notiert: Viele Deutsche haben weiterhin Schwierigkeiten mit dem Zusammenwachsen ihres ehemals geteilten Landes: Nach Meinung jedes Zweiten hätten mehr “Errungenschaften” der untergegangenen DDR bewahrt werden sollen. Und fast vierzig Prozent im Osten würden dem Sozialismus noch eine Chance geben. Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Befragung für den “Deutschen Wertemonitor”, der jetzt von der Friedrich-Naumann-Stiftung veröffentlicht wurde.


Jeder Zweite ist demnach der Ansicht, dass das bundesdeutsche System den Menschen im Osten ohne sie zu fragen aufgezwungen worden sei. Besonders starke Zustimmung erfährt diese Aussage in den neuen Bundesländern, wo die Zustimmungsquote bei 58 Prozent liegt (alte Bundesländer aber auch 48 Prozent), sowie bei der Gruppe der über 60-Jährigen, wo 54 Prozent zustimmen.

Die komplette Studie im Internet: “Deutscher Wertemonitor” (.pdf-Datei – Friedrich-Naumann-Stiftung)

Der Vorstandsvorsitzende der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, Dr. Wolfgang Gerhardt, sagte zu den Ergebnissen, dass in ihnen Ansichten lägen, die ganz bestimmte Bilder über den Charakter eines Systems beinhalten, die immer wieder in Diskussionen und Veranstaltungen vorgetragen werden. Bemerkenswert sei, dass die Kategorien der Beurteilung von Freiheit und Unfreiheit dabei zu verwischen drohten.

Für den “Deutschen Wertemonitor” wurden 3.000 repräsentativ ausgewählte Bürgerinnen und Bürger zu ihren Auffassungen befragt. Die Erhebung wurde im vergangenen Oktober von Infratest Dimap durchgeführt.

Mehr zum Thema:
Die große Sehnsucht nach der guten, alten DDR (WELT Online)
Studie: Die DDR? Alles andere als eine soziale Idylle (WELT Online)
Streit um den Unrechtsstaat DDR entbrannt (Sächsische Zeitung)
DDR-Debatte: Gefährlicher Populismus (ZEIT Online)
Sellerings DDR-Thesen: “Das Falsche zur falschen Zeit gesagt” (FAZ.net)

Quelle: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
(ENDE) geschichtspuls/31.03.2009/mar

Blaetter fuer Genossenschaftsgeschichte
(Ein neues Angebot aus dem GeschichtsPuls-Netzwerk)


    RSS-Grafik
    Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den GeschichtsPuls-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen GeschichtsPuls-Beiträgen versorgt. (Was ist RSS?)

    Und was sagen Sie dazu...?

    2 Kommentare
    Eigenen Kommentar verfassen »

    1. Ich finde ja, das Konzept der DDR-Schule könnte man zumindest durchdenken, also Gesamtschulkonzept.

      Wäre ich jetzt einer von den oben genannten?

    2. Kann ich nicht verstehen dass so viele Leute sich den Sozialismus zurück wünschen, was ist daran so reizvoll? Dass man als Einzelner weniger Verantwortung übernehmen muss? Ist doch alles nur eine Illusion

    Einen Kommentar hinterlassen

    RSS-Grafik
    Sie wollen die Diskussion verfolgen? Abonnieren Sie den RSS-Kommentar-Feed...
    (Was ist RSS?)