BStU sucht Fotos für Ausstellung “Sturm auf die Stasi”

Ein Aufruf an alle Hobby-Fotografinnen und -Fotografen: Bei der Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR (BStU) plant man zum 20. Jahrestag der friedlichen Revolution und der Besetzung der MfS-Dienststellen die Ausstellung “Sturm auf die Stasi”. Dazu wird “anschauliches, noch wenig bekanntes oder unbekanntes Fotomaterial” gesucht.

ANZEIGE


Konkret wird nach Angaben der BStU unter anderem Bildmaterial zu folgenden Themen gesucht:

- Übergriffe von Staatsorganen auf Einzelpersonen, auch unter Anwendung körperlicher Gewalt sowie
- Aktionen von Partei, Polizei und Staatssicherheit gegen die freie Meinungsbildung, gegen die mündliche wie auch schriftliche freie Meinungsäußerung, gegen vermeintliche oder tatsächliche politische oder religiöse Zusammenkünfte.

Wer über passende Fotos aus der Wendezeit 1989/90 (mit Angabe von Ort und Datum) verfügt, wird gebeten, sich mit der BStU in Verbindung zu setzen. Weitere Informationen und die Kontaktdaten gibt es auf den Internetseiten der BStU.

Quelle: BStU
(ENDE) geschichtspuls/29.06.2009/mar

Blaetter fuer Genossenschaftsgeschichte
(Ein neues Angebot aus dem GeschichtsPuls-Netzwerk)


    RSS-Grafik
    Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den GeschichtsPuls-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen GeschichtsPuls-Beiträgen versorgt. (Was ist RSS?)

    Und was sagen Sie dazu...?

    Einen Kommentar hinterlassen

    RSS-Grafik
    Sie wollen die Diskussion verfolgen? Abonnieren Sie den RSS-Kommentar-Feed...
    (Was ist RSS?)