Tag Archives: Internetportal

Europeana 1914-1918: Digitales Gedächtnis für den Ersten Weltkrieg

Das Webportal Europeana 1914-1918 – die sicherlich umfassendste europäische Sammlung von Originaldokumenten zum Ersten Weltkrieg – hat pünktlich zum Beginn des Gedenkjahres 2014 die virtuellen Pforten geöffnet. Es versammelt Hundertausende von Dokumenten aus Archiven, Bibliotheken, Filmarchiven und von Privatpersonen – und das für jeden Interessenten kostenfrei. Mit dem Material können neue Zusammenhänge erforscht und bisher noch unbekannte Geschichten jener Zeit erzählt werden.

genossenschaftsgeschichte.info

Webseite genossenschaftsgeschichte.info Seit einigen Monaten geht es hier beim GeschichtsPuls ja etwas ruhiger zu. Das liegt unter anderem daran, dass ich viel Energie in den Aufbau einer neuen Webseite gesteckt habe. Diese dreht sich um die Entwicklung der deutschen Genossenschaften und ist nun auch offiziell unter genossenschaftsgeschichte.info online. Schaut sie Euch doch mal an – ich freue mich über Feedback/Kommentare/Anregungen…

stadtarchiv.de: Deutschlands "erste" Archiv-Adresse

Webseite Stadtarchiv Rosenheim Das Stadtarchiv Rosenheim feiert dieser Tage seine 15-jährige Webpräsenz. Als eines der ersten deutschen Archive hatte man dort bereits 1997 auf das Medium Internet gesetzt – und konnte sich so für den Webauftritt noch die begehrte Domain „www.stadtarchiv.de“ sichern. Heute steht der Online-Auftritt des Stadtarchivs Rosenheim nach eigener Einschätzung mit seinem „breiten stadtgeschichtlichen Informationsangebot mit an der Spitze der deutschen Kommunalarchive“.

Linktipp: Umfangreiche Webseite zum 2. Weltkrieg

Kurz notiert: Wie ich gerade im Schmalenstroer-Blog lese, ist die Webseite ww2history.com seit Anfang Mai 2012 kostenlos zugänglich. Die mehrfach ausgezeichnete Infoseite rund um den 2. Weltkrieg wird vom britischen Historiker Laurence Rees betrieben. Rees war bis 2008 Leiter der Geschichtssparte bei der BBC und beschäftigt sich seit über 20 Jahren in Büchern und TV-Dokumentationen mit dem 2. Weltkrieg.

Internetplattform soll Holocaust-Informationen bündeln

Eine Datenbank soll künftig die weltweit verstreuten Informationen und Archive zur Geschichte des Holocaust in Europa bündeln und der wissenschaftlichen Forschung zugängig machen. An dem Projekt sind 20 Partner aus elf EU-Mitgliedsstaaten sowie Israel und Norwegen beteiligt. Die Europäische Union fördert das Projekt „European Holocaust Research Infrastructure“ (EHRI) vier Jahre lang mit insgesamt sieben Millionen Euro.

Konrad-Adenauer-Stiftung: Internetportal zur Geschichte der CDU

Zum 60. Jubiläum des Gründungsparteitages der CDU hat die Konrad-Adenauer-Stiftung ein neues Internetportal zur Geschichte der Partei frei geschaltet. Darin werden die historischen Wurzeln und Etappen der CDU-Geschichte nachgezeichnet; Stichworte erleichtern zudem den direkten Zugang zu Politikfeldern sowie Personen, die für die Partei Wegbereiter, Entscheidungsträger und Ideengeber waren.