"Die Abenteuer von Pit und Peggs"

Erinnerungen an den jüdischen Maler Felix Nussbaum

“Wenn ich untergehe, lasst meine Bilder nicht sterben – zeigt sie den Menschen”, so lautet der mündlich überlieferte letzte Wille des jüdischen Malers Felix Nussbaum. Vermutlich 1944 wurde er im Konzentrationslager Auschwitz ermordet. In einem neuen Kinderbuch sind nun 29 länger verschollene Bilder von ihm erschienen, die Nussbaum für eine Trickfilmserie gemalt hat.

Felix Nussbaum, Kinderbuch Pit & Peggs Die Abenteuer von Pit & Peggs

Die Bilderserie “The night adventures of Pit and Peggs” hat Felix Nussbaum vermutlich um 1936 gemalt. Gedacht waren die Bilder als Trickfilmserie für seinen Freund Michael Loewen, der dazu das passende Drehbuch entwickelte. Der Trickfilm wurde jedoch nicht realisiert. Die farbigen Originalzeichnungen gingen verloren, erhalten blieben nur 29 schwarz-weiß-Fotografien der Bilder.

71 Jahre nach seinem Tod schreibt der Berliner Schaltzeit Verlag die Geschichte nun als Bilderbuch zu Ende. Zusammen mit dem Illustrator Frank Hoppmann und der Autorin Dörte Grimm wurden die erhaltenen Fotos detailreich und farbenprächtig koloriert und die zugrunde liegende Handlungsidee nacherzählt. In “Die Abenteuer von Pit und Peggs” machen sich die beiden Hauptfiguren auf den Weg zur Blumenparade nach Nizza – und die Reise birgt so manche Gefahren. Sie spiegelt dabei wohl auch ein wenig von Nussbaums Schicksal wider: Wenn in der Geschichte die Roboter- und Kolbenmenschen zum Morgenappell rufen oder sie eine Straßensperre errichten, so liegt die Parallele zu Nussbaums eigener Bedrohung durch die Nazis nahe.

Mehr über Felix Nussbaum und Pit & Peggs

“Die Abenteuer von Pit und Peggs – Die Reise zur Blumenparade”, erschienen im Schaltzeit Verlag Berlin für 16,80 Euro (ISBN 978-3-941362-66-6). Das Bilderbuch für Kinder ist im gut sortierten Buchhandel, direkt beim Schaltzeit-Verlag oder im Internet über amazon.de* erhältlich.

Disclaimer: Ich stehe in einem engen Kooperationsverhältnis mit dem Schaltzeit Verlag und nutze diesen auch für meine eigenen Buchprojekte. Ungeachtet dessen empfehle ich die Abenteuer von Pit & Peggs hier aus persönlicher Überzeugung…


Quelle: Schaltzeit Verlag
*) Partnerlink
(Ende) geschichtspuls/12.05.2015/mar

Blaetter fuer Genossenschaftsgeschichte
(Ein neues Angebot aus dem GeschichtsPuls-Netzwerk)


    RSS-Grafik
    Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie doch den GeschichtsPuls-Feed. So werden Sie immer mit den aktuellen GeschichtsPuls-Beiträgen versorgt. (Was ist RSS?)

    Und was sagen Sie dazu...?

    Einen Kommentar hinterlassen

    RSS-Grafik
    Sie wollen die Diskussion verfolgen? Abonnieren Sie den RSS-Kommentar-Feed...
    (Was ist RSS?)