Category Archives: aktuell

Stasi-Unterlagen: 2015 erneut weniger Anträge auf Akteneinsicht

Akten im Archiv der BStUIm vergangenen Jahr sind bei der Stasi-Unterlagen-Behörde (BStU) 62.544 Anträge zur persönlichen Akteneinsicht eingegangen. Insgesamt wurden damit seit Bestehen der Behörde mehr als 3,1 Millionen solcher Anträge von Bürgerinnen und Bürgern gestellt. Im Vergleich mit 2010 ist ihre Zahl 2015 allerdings um 28,5 Prozent zurückgegangen.

Die nachholenden Modernisierung der ostdeutschen Wirtschaft

Kurz notiert: Im Deutschlandarchiv analysiert Udo Ludwig, Professor am Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle sowie an der Universität Leipzig, die Entwicklung der ostdeutschen Wirtschaft seit 1990. Deren Dynamik reiche schon seit einem Jahrzehnt nicht mehr aus, um den Abstand gegenüber den alten Bundesländern zu verkürzen. Eine interessante Lektüre für zwischendurch…

"Honeckers Gastarbeiter: Fremde Freunde in der DDR"

Seit den 1960er Jahren kamen mehr als 150.000 Gastarbeiter aus zehn befreundeten Ländern in die DDR. Schnell waren sie aus den ostdeutschen Betrieben und auch vielen Wohngebieten nicht mehr wegzudenken, gleichwohl blieben sie vielfach „Fremde“. Eine TV-Dokumentation beleuchtet ihr Schicksal.

Ausstellung: Geschichte der deutschen Einheit auf Arabisch

Als Willkommensgeste und Angebot für die historisch-politische Bildungsarbeit mit Kriegsflüchtlingen aus dem Nahen Osten stellt die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur eine arabische Fassung der Ausstellung „Der Weg zur deutschen Einheit“ zur Verfügung.

Die Geschichte der Sparda-Bank Berlin

Blätter für Genossenschaftsgeschichte, Ausgabe 5 (Juli 2015)
Auf unserem Partnerportal „genossenschaftsgeschichte.info“ ist eine erste thematische Sonderausgabe der „Blätter für Genossenschaftsgeschichte“ erschienen. Sie widmet sich ausschließlich den Anfängen der Eisenbahnerkassen und der Entwicklung der Reichsbahnsparkasse(n) der DDR – konkret am Beispiel der Sparda-Bank Berlin. Die heute mitgliederstärkste Bankgenossenschaft Deutschlands begeht 2015 ihr 25. Jubiläum – kann aber auf deutlich ältere Wurzeln zurückblicken.

Erinnerungsort DDR: Alltag, Herrschaft, Gesellschaft

Bei der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur in Berlin gibt es eine interessante Veranstaltungsreihe zum Thema „Erinnerungsort DDR: Alltag, Herrschaft, Gesellschaft“. Dabei diskutieren Wissenschaftler, Experten und Zeitzeugen jeweils zu unterschiedlichen Bereichen wie den Alltag im „sozialistischen Dorf“, die deutsch-sowjetische Freundschaft oder den Fußball in der DDR.

Hamburg: Speicherstadt und Kontorhausviertel jetzt Welterbe

Brücken in der Hamburger Speicherstadt Das Unesco-Welterbekomitee hat die Hamburger Speicherstadt und das Kontorhausviertel mit dem Chilehaus in seine Welterbe-Liste aufgenommen. Zur Begründung heißt es, dass die beiden monofunktionalen, aber sich ergänzenden Gebäudeensemble auf einzigartige Weise die Folgen des rasanten internationalen Handelswachstums im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert symbolisieren.