Im Fokus

Im Schnee versunken

Der Katastrophenwinter 1978/79

Trabant auf Straße mit starken Schneeverwehungen
(Bild: Rüganer Egon Nehls)
„Winteralarm in Deutschland", „Der Winter schlägt zu" oder „Die Schneewalze kommt!" – so rauscht es durch den (virtuellen) Blätterwald, sobald mal wieder etwas Schnee fällt. Doch was wirkliches Winterchaos ist, zeigt ein Blick zurück auf den Katastrophenwinter 1978/79. Nach einem Temperatursturz von teils über 25 Grad Celsius begräbt ein fast 78-stündiger Schneesturm vor allem den Norden Deutschlands unter seinen Schneemassen. [mehr...]

Aktuell

Digital History

DDR-Geschichte auf Instagram

Kurz notiert: Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur hat ein neues Social-Media-Angebot bei Instagram gestartet. Unter „ddr_verstehen“ will sie „ebenso kurzweilig wie anschaulich“ über die DDR, deutsche Teilung und Einheit informieren. Gut recherchierte und modern gestaltete Posts sollen gerade bei Jüngeren Neugier und Interesse für das Thema wecken und nebenbei für die Projekte und Inhalte der Stiftung werben.

[mehr...]

Digitale Forschung

BLHA veröffentlicht jetzt Open Access

Das Brandenburgische Landeshauptarchiv (BLHA) stellt seit Januar 2021 mehr als 70 Bände aus seinem Publikationsprogramm im Open Access zum Herunterladen bereit. Damit ermöglicht das Archiv einen kostenfreien Zugang zu zahlreichen Grundlagenwerken der landesgeschichtlichen Forschung. Weitere Bände sollen folgen.

[mehr...]

Immense Aufgabe

Bundesarchiv übernimmt Stasi-Unterlagen

Akten im BstU-Archiv Berlin Die Unterlagen des früheren Ministeriums für Staatssicherheit der ehemaligen DDR gehen zum 17. Juni 2021 in die Verantwortung des Bundesarchivs über. Entsprechenden Plänen hat der Bundestag final zugestimmt. Das Recht auf Akteneinsicht für Betroffene, öffentliche Stellen und zur historischen Aufarbeitung bleibt unverändert.

[mehr...]

Deutsches Kaiserreich

Erster Weltkrieg 1914-1918

Der Kriegsbeginn in der Zeitung

Grenzübergang Marienborn(Bild: Stadtarchiv Thale/Ge.Ko2)
Am 28. Juli 1914 begann der Erste Weltkrieg mit der Kriegserklärung Österreichs an Serbien. Wenige Tage später befahl Kaiser Wilhelm II. die Mobilmachung des Deutschen Reiches. Zeitungsberichte aus dieser Zeit verdeutlichen unter anderem, wie unschuldig sich das deutsche Volk in den Krieg getrieben sah, aber auch mit welcher Siegeszuversicht und Begeisterung der Kriegsbeginn aufgenommen wurde. [mehr...]

Geschichte in Buchform

Kleine Kulturgeschichte

Buchtipp: „Acid ist fertig!

Acid ist fertig(Bild: Vergangenheitsverlag | Ge.Ko2)
Ob Blue Cheer, Purple Haze, White Lightning oder einfach nur Acid – verschiedene Namen die in der Regel das gleiche meinen: Lysergsäurediethylamid oder kurz LSD. Ursprünglich als Medikament zur Behandlung von Depressionen entwickelt, wurde es durch seine halluzinogene Wirkung schnell zur hippen Modedroge. Der Kulturwissenschaftler Alexander Fromm zeichnet in seinem lesenswerten Buch die Geschichte von LSD nach. [mehr...]

DDR-Geschichte

Meilenstein der deutschen Luftfahrt

Die Geschichte des DDR-Düsenjets “152″

DDR-Düsenjet 152 - Rollout(Bild: Flughafen Dresden)
Am 4. Dezember 1958 hob mit der “152″ das erste deutsche Verkehrsflugzeug mit Strahlantrieb zu seinem Erstflug ab. Angestachelt von weltpolitischem Ehrgeiz und dem festen Glauben an die Fortschrittskraft des Sozialismus wollte die “kleine” DDR das beginnende Zeitalter der Düsenverkehrsflugzeuge mitgestalten. Doch mit dem Absturz des Prototyps beim 2. Probeflug wurde bald das Ende der DDR-Luftfahrtindustrie eingeläutet. [mehr...]

Deutsch-deutsche Teilung

"Ich bin ein Berliner"

26. Juni 1963: US-Präsident John F. Kennedy in Berlin

Kennedy: Ich bin ein Berliner(Bild: John F. Kennedy Presidential Library and Museum)
Anlässlich des 15. Jahrestags des Beginns der Berliner Luftbrücke von 1948/49 und knapp zwei Jahre nach dem Mauerbau in der geteilten Stadt besucht 1963 mit John F. Kennedy erstmals ein US-Präsident West-Berlin. Seine Rede auf dem Rudolph-Wilde-Platz vor dem Rathaus Schöneberg geht in die Geschichte ein. Gleich zweimal spricht er den später berühmt gewordenen Satz: “Ich bin ein Berliner!” [mehr...]


Innerdeutsche Grenze

Der ehemalige Grenzübergang Marienborn

Grenzübergang Marienborn(Bild: Ge.Ko2)
Ein Stück Geschichte am Wegesrand der Bundesautobahn A2 Hannover-Berlin: Der Grenzübergang Marienborn war die größte und bedeutendste DDR-Kontrollstelle an der innerdeutschen Grenze. Am 30. Juni 1990 – 45 Jahre nach seiner Errichtung – wurde der Kontrollpunkt geschlossen. Heute steht die Anlage zu großen Teilen unter Denkmalschutz und lädt zum informativen Rasten ein. [mehr...]

Kalter Krieg in Deutschland

"Erste Schlacht" des Kalten Krieges

Die Berliner Luftbrücke (1948/49)

C47-Flugzeuge in Berlin-Tempelhof(Bild: US Federal Government)
Am 24. Juni 1948 schloss die Sowjetunion ihre Grenzen zu den Westsektoren Berlins. Finaler Auslöser der Blockade war die kurz zuvor erfolgte Währungsreform auf dem Gebiet der späteren Bundesrepublik. Durch das Kappen der Versorgungswege nach West-Berlin wollte Josef Stalin die alliierten Westmächte zur vollständigen Aufgabe ihrer Berlin-Ansprüche zwingen. [mehr...]

Filmgeschichte

Agententhriller aus der DDR

Die James Bonds des Ostens

Agenten in Kino und TV(Bild: aboutpixel.de / schmidt.koeln)
Angesichts des weltweiten Erfolgs von James Bond und der darin erfolgten “satirischen Überzeichnung brutaler KGB-Dumpfbacken” bliesen die früheren Ostblock-Staaten mit eigenen Spionage-Helden zur Gegenoffensive. Auch die DDR schickte ihre TV-Agenten als “Kundschafter des Friedens” in die ostdeutschen Kinos und Wohnzimmer. [mehr...]

Weitere News

Digitaler UNESCO-Welterbetag 2020

Kurz notiert: Am 7. Juni 2020 ist wieder UNESCO-Welterbetag. Angesichts der Corona-Pandemie kann man die große Mehrheit der 46 Welterbestätten in Deutschland erstmals digital entdecken.

[mehr...]

Linksammlung

75 Jahre Ende des Zweiten Weltkrieges 1945

Mit der bedingungslosen Kapitulation des Oberkommandos der deutschen Wehrmacht am 8. bzw. 9. Mai 1945 endet vor 75 Jahren der Zweite Weltkrieg in Europa. Zum Jahrestag erinnern zahlreiche Onlineangebote an die Zeit des Nationalsozialismus, den Zweiten Weltkrieg und das Kriegsende. Eine Auswahl:

[mehr...]

Mitmach-Projekt

Arolsen Archives: „Jeder Name zählt“

Arolsen Archives - Jeder Name zählt Die Arolsen Archives möchten das weltweit größte Online-Archiv für Informationen zu den Opfern des Nationalsozialismus weiter ausbauen. Im Rahmen der Aktion „Jeder Name zählt“ sollen Freiwillige Namen aus Deportationslisten und anderen Dokumenten eingeben und so für Suchende weltweit recherchierbar machen.

[mehr...]

NS-Aufarbeitung

26 Millionen Dokumente über NS-Verfolgte online

Ein beeindruckendes „Denkmal aus Papier“ ist nun im Internet verfügbar: Die historischen Bestände der Arolsen Archives stehen fast vollständig online. Nun können Interessierte auf der ganzen Welt über das Online-Archiv auf 26 Millionen Dokumente mit Informationen zu 21 Millionen Namen von NS-Verfolgten zugreifen.

[mehr...]

Poster-Set

Ausstellung „Umbruch Ost“ zu 30 Jahren deutscher Einheit

Aus Anlass des 30. Jahrestags der Wiedervereinigung präsentiert die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur die Ausstellung „Umbruch Ost. Lebenswelten im Wandel“. Sie wirft Schlaglichter auf die Geschichte der deutschen Einheit und stellt die Umbrucherfahrungen der Ostdeutschen in den Mittelpunkt.

[mehr...]